Der Overload Brustpanzer von Planet Eclipse im Test

Der Overload Brustpanzer von Planet Eclipse im Test

Tragekomfort und Schutz vereint in coolem Outfit

Planet eclipse wurde 1994 gegründet. Zunächst handelte es sich nur um einen kleinen Shop im Herzen Manchesters in england mit gerade einmal drei Mitarbeitern, doch die wichtigste Voraussetzung für ein weltweit erfolgreiches war bereits vorhanden: Die pure Leidenschaft für beste Qualität. Heute ist Planet Eclipse in der Szene wohlbekannt und hat seinen Zweitsitz in den USA. Der weltweite Erfolg hat das Unternehmen vor allem seiner Erfindung, des sogenannten “autococker”, einem halb-automatischen Paintball-Marker, zu verdanken.

Die Highlights des Brustpanzers

  • Stretchzonen
  • Lycra-HighTechFaser
  • Mikroporen
  • Größe bis XXXL

Optimale Sicherheit bei Angriffen

Dieser Brustpanzer ist mit ergonomisch geformten Schutzzonen ausgestattet. Sie sind an den kritischen Bereichen des Oberkörpers angebracht und es wurden atmungsaktive Mikroporen integriert um für ein angenehmes Klima zu sorgen. Gerade bei Attacken aus dem Hinterhalt, bei denen Schüsse im Rückenbereich landen können, ist man froh mit dem Overload Brustpanzer ausgestattet zu sein.

Nicht so schnell ins Schwitzen kommen

Das hochwertige Material Lycra erhöht nicht nur den Tragekomfort sondern steigert die Schweissabsorbtion, gegenüber anderen Materialien, um ein Vielfaches. Dies spielt natürlich gerade bei einem körperlich intensivem Sport, wie es das Paintball darstellt, eine sehr wichtige Rolle und ist somit von großem Nutzen.

Passend für jeden Typ

Planet Eclipse denkt an alle, ob klein, groß, dick oder dünn, der Overload Brustpanzer ist in jeder erdenklichen Größe erhältlich. Brustumfang und Länge sind in S, M, L, XL, XXL und sogar XXXL, für die richtig schweren Jungs, im Angebot. Am modernen Design und dem satten Schwarzton wird jeder Paintballer seine Freude haben.

Unsere Wertung
Verarbeitung
Sicherheit
Design
Funktionen
Preis-/Leistungsverhältnis